Radius: Aus
Radius:
km In der Umgebung suchen
Suche

Werbung

Lädt…

Emden zu Wasser entdecken

Emden zu Wasser entdecken

Viele Nordseeurlauber entdecken die einzelnen Regionen der Nordseeküste und der Inseln gern per Fahrrad. Dazu gibt es mittlerweile ein ganzes Netz an Strecken, tolle Apps und Konzepte, die diesen Weg der Erkundung unterstützen. Doch haben Sie Ihre Wunschregion einmal “zu Wasser” entdeckt? In Emden geht das besonders vielfältig. Darüber berichten wir in diesem Reisebericht.

Hafenfahrten

Emden hat einen schönen Binnenhafen. Also einen in der Stadt gelegenen Hafenbereich. Mit dem Hafenboot “Ratsdelft”, haben Sie die Chance diesen Binnenhafen hautnah zu erleben. Los geht es an den Delfttreppen. Im Zuge der Fahrt kommen Sie vorbei am Tonnenhof, an der Lassens Werft, dem Windenergieanlagenbauer SIAG Nordseewerke, dem EVAG Terminal 1 (Autoverladung), der Containerbrücke, dem Emder Aussenhafen (Borkumkai), der historischen Werft, der Nesserlander Seeschleuse, dem Nordkai mit seinen Windmühlen-Verladungen, dem Südkai und natürlich der Seeschleuse. Mit etwas Glück sehen Sie im Ölhafen, wie einer der großen Gastanker entladen wird. Eine Fahrt dauert ca. eine Stunde und kostet (2018) 8 Euro für Erwachsene, Kinder zahlen 3,50 Euro. Karten erhalten Sie vor Ort am Verkaufspavillon.

Grachtenfahrten

Wer braucht schon Venedig, wenn man Emden hat. Romantisch geht es bei einer Grachtenfahrt mit Sicherheit zu. Mit dem MB “Schreyershoek” können Sie Romantik auf grünen Wasserwegen in und um Emden entdecken. Sie werden erstaunt sein, welche unbekannten Seiten der Region Sie bei einer solchen Fahrt für sich entdecken können. Malerische Kanäle geben Ihnen eine wahrlich andere Sicht aus dieser Perspektive. Eine solche Fahrt startet dienstags, donnerstags und samstags ab der Haltestelle Ratsdelft um 12 Uhr und dauert ca. 1 Stunde und 45 Minuten. Eine weitere Zustiegsmöglichkeit ist um 12:45 Uhr ab der Haltestelle “Kunsthalle” gegeben. Tickets gibt es ab 11 Euro für Erwachsene und Kinder 5,50 Euro (4-11 J.). Auch hier können Sie die Tickets vor Ort erwerben.

Kanalfahrten

Bei dieser Fahrt ist Emden eigentlich die Endstation, denn die “MS Stadt Aurich” fährt von Aurich los und kommt in Emden an. Dennoch haben Sie die Chance, Ostfrieslands Landschaft auch von hier startend zu erleben. Das Schiff startete in Aurich gegen halb zehn morgens, kommt um 12:30 Uhr in Emden an und fährt zwei Stunden später weiter. Wenn Sie also in Emden einsteigen, fahren Sie nur einen Teil der Reise zurück und kommen um 17:30 Uhr in Aurich an. Zurück fahren Linienbusse. Hört sich ein wenig umständlich an, aber lässt sich dennoch gut meistern, da einem das Schiffspersonal mit Rat und Tat zur Seite steht. Die haben mit diesen Fragen bei jeder Fahrt aufs neue zu tun.

Los gehts entlang an Emdens Uferpromenade. Anschließend passieren Sie die Kesselschleuse und Emdens Binnenhafen. Der heißt hier “Delft”. Die Museumsschiffe, die man sich umbedingt angesehen haben sollte, liegen hier vor Anker. Ihnen werden auf der beschaulichen Fahrt die ungewöhnlich vielen und teilweise engen Kurven auffallen. Wer auf der Fahrt gut zuhört, bekommt die Info, dass es sich hier um ein ehemaliges Flussbett handelt, in dem jetzt dieser Kanal verläuft. Die rund dreistündige Fahrt vergeht schneller als man denkt. Dank leckerem Kaffee und kleinen Gerichten auf dem Schiff vergeht die Zeit wie im Flug. Da Sie nur die Teilstrecke fahren, kostet das Ticket (2018) nur 14,00 Euro für Erwachsene und 7,00 Euro für Kinder (4-11 J.). Das Busticket zurück ist für 3,00 Euro zu haben.

Charterfahrten

Die Tourismuszentrale in Emden vermittelt für Gruppen auch Charterfahrten. Ob nun eine größere Familie, ein Kegelclub oder ein Firmenevent: in Emden haben Sie eine gute Auswahl an verschiedenen Booten und Schiffen. So steht das Motorboot “Kaventsmann” für bis zu 28 Personen recht günstig zur Verfügung. Für eine rund zweistündige Grachtenfahrt zahlt man nur 150,00 Euro. Andere Routen werden selbstverständlich auch angeboten.

Und wie wäre es mit bis zu 20 Personen im Boot ein Picknick zu veranstalten? Dies ist möglich mit der “Peterke”. Der Schiffsführer geht individuell auf Ihre Tourwünsche ein und ist Kapitän und Reiseleiter zugleich. Ferner kümmert er sich um die Verpflegung, wenn im Vorfeld gebucht. Preis: 100,00 Euro pro Stunde (inkl. Schiffsführer) zzgl. Verpflegung nach Absprache. Ansprechpartner auch hier die Tourismuszentrale. Telefon: 04921 / 97 400

Die AG Ems bietet neben der Tourismuszentrale auch noch drei Varianten für Charterfahrten an. Mit bis zu 74 Personen ist das MB “Schreyershoek” das größte Charterangebot. Für die ersten 35 Fahrgäste werden für z.B. die zweistündige Grachtenfahrt nur 285,00 Euro berechnet. Jeder weitere Gast zahl sogar nur 7,00 Euro (Stand 2018). Deutlich kleiner ist mit 15 Personen das ehemalige Rettungsboot einer Borkumfähre, das aufwendig restauriert wurde. Die MB “Flanderndelft” kostet für die erste Stunde (mit Schiffsführer) 70,00 Euro. Jede weitere Stunde wird mit 50,00 Euro berechnet. Lediglich die Schleusengebühr (10,- Euro je Schleusen) kommt zusätzlich hinzu. Neu seit 2014 ist das Schwesterschiff der Flanderndelft, das MB Engelke. Auch ein restauriertes Rettungsboot, das zu selben Konditionen für ebenso 15 Personen gechartert werden kann. Wer einen gültigen Bootsführerschein und entsprechend Erfahrung hat, kann dieses Boot auch ohne Schiffsführer mieten. Infos erhalten Sie bei der Reederei AG Ems.

Mit Kajak, Paddel und Donut…

Eine durchaus aktivere Art die Stadt zu Wasser zu entdecken, ist mit dem Kajak (1-2 Pers.) oder dem Kanadier (3-4 Pers.). Auch Mannschaftskanadier für bis zu 10 Personen können geliehen werden. Die Paddel- und Pedalstation finden Sie mitten in der Stadt, bei den grünen Wallanlagen an der Johanna-Mühle. Es ist von hier ein idealer Startpunkt, um durch die malerischen Emder Grachten zu paddeln. Jedes Kanu wird mit wasserdichten Packsack oder Kunststoff-Faß, sowie die Fahrer mit Schwimmhilfe bzw. Schwimmweste (bei Kindern) ausgestattet. Preislich liegt ein 2er Kajak bei 30,00 Euro ohne Transfer, mit Transfers sind es 6,00 Euro mehr. Ein 1er Kajak kostet die Hälfte. Preislich ähnlich verhält es sich mit den Kanadiern. Ein 3er kostet 36,00 Euro (mit Transfer 45,00 Euro). Wer die Kombination aus Kanu und Rad erleben möchte, kann Fahrräder ab 7,00 Euro leihen. Wer sich mit all dem noch unsicher ist, kann auch einen Schnupperkurs belegen.

Neu ist seit 2017 das “Stand-up Paddling”. Auf eine Art Surfbrett (SUP Boards) steht man mit Paddeln ausgerüstet da und bewegt sich sportlich stehend durch die Kanäle. Für günstige 10,00 Euro pro erster Stunde und 8,00 Euro für jede weitere Stunde ist dies eine tolle Alternative. Da aktuell nur vier solcher Boards zur Verfügung stehen, sollte man sich vorher über die Verfügbarkeiten informieren.

Let’s Party: Sie wollten schon immer auf dem Wasser grillen und Spaß haben? In Emden ist das möglich. Die neuste Attraktion nennt sich Party-Donut. Ein kreisrundes Boot mit Tisch oder Grill in der Mitte. Für Parties jeder Art (ob Geburtstag oder Junggesellenabschied) bis 10 Personen lassen sich diese Spaßgefährten zu Wasser nutzen. Sie brauchen nicht mal einen Bootsführerschein. Die Kosten betragen je nach Wochentag zwischen 50,00 und 70,00 Euro für die erste Stunde, 40,00 bzw. 60,00 Euro für die zweite Stunde und 25,00 bzw. 40,00 Euro für jede weitere Stunde (Wochenenden, also Fr., Sa. & So. gilt der höhere Preis). Zudem ist eine Gebühr für den vorgeheizten Grill (30,00 Euro – wenn man ihn möchte) und eine Kaution von 50,00 Euro zu hinterlegen.

Infos zu diesen drei Angeboten erhalten Sie bei der Reederei AG Ems unter der Rufnummer: 01805 / 180 182 (kostenpflichtig). 

Über Nordseefinder

Der "Benutzer" Nordseefinder ist der Name des Admin der Seite. Alle Artikel unter diesem Synonym entstammen daher seiner Feder.

Werbung

Lädt…